Seite 1 von 3

Sam vom Pechvogel zum Glückspilz

Verfasst: Mittwoch 8. April 2015, 14:36
von Carlos
Sam steht nicht mehr zur Vermittlung!!!

[Bild

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vertrautes Frauchen

Verfasst: Mittwoch 8. April 2015, 15:06
von Carlos
Sam steht nicht mehr zur Vermittlung!

Labrador Retriever Mischling vom 01.08.2012, geimpft, gechipt und auf Mittelmeer Krankheiten negativ getestet

Kastriert: Ja

Verhalten gegenüber Erwachsenen: Sam mag Frauen deutlich lieber als Männer aber er wird zunehmend sicherer mit "Fremden"

Verhalten gegenüber Kindern: Er hat 6 Wochen in einer Familie mit einem Kleinkind zusammen gelebt, er war sehr sanft und gutmütig. Trotzdem wünsche ich mir ein Zuhause ohne Kinder, da es zu wuselig ist und oftmals die Zeit für ihm fehlen könnte!

Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren: mit meinen Labbiknödeln ist alles entspannt, Sam spielt ausgelassen mit meinem Rüden Kimé. Meine alten Damen lässt er in Ruhe aber ist stets freundlich zu ihnen.
Sam hat keinen Futterneid, jeder bleibt an seinem Napf und auch Leckerchen werden in Ruhe gemampft ohne jeglichen Stress untereinander. Sam ist mit Rüden genauso verträglich wie mit Hündinnen...sobald fremde Hunde ihn anmotzen geht er jeglichem Streit aus dem Weg.....andere Tiere leben hier nicht und konnte noch nicht getestet werden....

Ängste: Sam kannte bis vor kurzem nur das Leben in einer spanischen Perrera...inzwischen kennt er ein Leben außerhalb der Gitterstäbe und fügt sich hier in Alltäglichem gut ein. Sobald sich Sam sicher fühlt blüht er auf und verhält sich ausgelassen und fröhlich

Stubenrein: Ja

Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Sam läuft gut an der Leine und hört prima auf seinen Namen. Auf Spaziergängen ist er stets ansprechbar und gut zu führen Jetzt kennt er die gängigen Grund-Kommandos wie sitz und platz...warte...hier lang...komm ect.pp. Sam ist mega gelehrig und freut sich über jedes Lob ganz doll, er ist dann sehr stolz und verlangt nach mehr Aufgaben die er erfüllen darf um gelobt zu werden.

Jagdtrieb: Ja, an der Leine zeigt er Interesse an Vögel und weg hoppelnde Hasen

Treppen: geschlossene Treppen sind kein Probleme

Autofahren: kein Problem wir fahren täglich mehrmals...Sam steigt auf Kommando ein und aus und verhält sich ruhig während der Fahrt

Alleine bleiben: Sam ist täglich während meiner Arbeitszeit mit meinen Hunden alleine und ist ruhig

Gesundheit: Sam ist top fit und laut meiner Tierärztin kern gesund

Neues Zuhause: Ich wünsche mir für Sam als 1. Bezugsperson ein souveränes Frauchen, ein souveräner Ersthund egal ob Rüde oder Hündin würde ihm "sehr" gefallen, wenn nicht über ein Frauchen mit viel Zeit und regelmäßigen Hundekontakten. Sam ist und wird vermutlich kein Stadt Hund werden, daher wäre es von Vorteil, wenn die neue Familie ehr ländlich wohnen würde. Außerdem sollten Sie Erfahrung mit unsicheren Hunden haben, Zeit, Geduld und Verständnis für unseren Rohdiamanten. Sam ist sehr lernfreudig aber unsicher mit Menschen, er sollte gefördert und gefordert werden aber in seinem eigenem Tempo. Sobald Sam Vertrauen gefasst hat ist er ein wunderbarer Schmuser, ein treuer Begleiter und er liebt es gestreichelt zu werden und fordert auch ein. Über einen Garten würde sich Sam auch sehr freuen :D

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vertrautes Frauchen

Verfasst: Mittwoch 8. April 2015, 15:19
von Carlos
Bild

Unser Hundeengel Sam (ehemals Hulk) ist leider nach 6 Wochen aus der Vermittlung zurück gekommen, er konnte zu seinem Herrchen kein Vertrauen aufbauen und stand dadurch unter hohem Stress. Als er am Samstag hier bei uns eingezogen ist, ging sein Stresspegel ziemlich schnell runter und er konnte sich zurecht rütteln. Seit dem sehe ich hier einen netten, fröhlichen und zugänglichen jungen Hund, der anfängt Spaziergänge zu mögen, zu spielen und ständig irgendwelche Dinge durch die Gegend zu tragen. Sam braucht natürlich noch einiges an Zeit und noch ist er ein ungeschliffener Rohdiamant. Aber schon jetzt kann ich sein Potenzial sehen und freue mich auf die weitere Pflegezeit mit ihm.

Hier in seinem Tagebuch können Sie gerne Sam´s Werdegang verfolgen...wir laden Sie hierzu herzlich ein ;)

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vertrautes Frauchen

Verfasst: Donnerstag 9. April 2015, 08:27
von Carlos
Sam darf sich hier erst mal zurecht rütteln und schütteln, er bekommt Regeln und Rituale an die Pfoten die ihm schon jetzt helfen. Er wird hier alltägliche Dinge lernen, die er für sein weiteres Leben in einer Familie braucht. Sam gewinnt bereits erste Sicherheit durch unseren strukturierten Tagesablauf. Erstes Vertrauen hat er mir recht schnell geschenkt aber dies muss intensiviert werden. Alltägliches ist kein großes Problem für unseren Schönling, sobald er zwei/dreimal irgend etwas kennen gelernt hat ist es ok für ihn. Nur fremde Menschen sind ihm nicht geheuer, da hat er Defizite die aber mit Zeit und Geduld in die richtigen Bahnen zu lenken sind!

Bild

Sam ein wunderschöner junger Rüde mit einem Hauch Zimt :P

Bild

ein kleiner Clown steckt auch drin :lol:

[bis bald euer zimtiger Eisbär Sam

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Sonntag 12. April 2015, 08:55
von Carlos
Sam macht sich super gut :D .....er ist ein total netter Kerl der sich in der einen Woche bereits gut eingelebt hat und sich hier einfügt.....

Sam fährt nun 3 täglich mit in den Wald und freut sich schon beim Geschirr anziehen auf den Spaziergang. Anfänglich hatte er dann etwas Angst als ich immer die Leine ans Geschirr machen wollte. Inzwischen habe ich ihn darauf konditioniert und es ist kein Problem mehr. Auch Autofahren kannte er bisher nicht wirklich und auch das ist nun schon Geschichte. Er steigt auf mein Kommando ruhig ein, legt sich meisten direkt ab und am Ziel wartet Sam ganz ruhig und geduldig bis ich wieder das Kommando zum aussteigen gebe.....wirklich klasse!

Auf unseren Spaziergängen begegnen wir inzwischen hin und wieder auch andere Menschen und natürlich Hunden. Andere Hunde werden freudig begrüßt, Sam findet alle toll und spielt sie auch mal gerne an. Fremde Menschen werden ganz vorsichtig aus sicherer Entfernung beäugt, bei Männern wird auch mal kurz gewufft aber er lässt sich schnell von mir umlenken oder sucht Schutz bei mir. Sam lässt sich von "Fremden" nicht anfassen aber das muss auch nicht sein, wie ich finde! Ich werde ihn im Laufe der Zeit auch da positiv konditionieren, dass fremde Menschen nicht mehr so angsteinflößend für ihn sind.

Bei uns Zuhause fühlt Sam sich sichtlich wohl, er bewegt sich hier frei im Haus und im Garten, er lässt sich prima abrufen und hört gut. Sam hat in kürzester Zeit "sitz" gelernt, er hat viel "will to please".....auch auf unseren Spaziergängen ist Sam jederzeit ansprechbar und lässt sich leicht führen. Ich hätte insgesamt mit mehr Schwierigkeiten gerechnet aufgrund der Erzählungen seiner ehemaligen Kurzzeit Familie!

Eigentlich bin ich kein Freund davon Hunde die auf ihren Namen hören um zu benennen aber sein alter Name Hulk war viel zu hart. Die neue potenzielle Familie hätte unserer Meinung nach den Namen nicht belassen!? Wir wollten einen wirklichen Neustart für unseren schönen Bub und haben einen sanften und im allgemeinen für gut befunden Namen ausgesucht, den viele mögen....Sam oder auch Sammy genannt. Er hört schon wirklich in der kurzen Zeit sehr gut auf seinen neuen Namen und wir würden uns sehr wünschen, wenn der Name nun für immer bleibt!

Sam ist ein toller Hund...ein Rohdiamant der seiner Bezugsperson einfach nur gefallen möchte. Mit seinen Artgenossen ist Sam auch nur toll, er kann das Hunde ABC rauf und runter und ist hier bereits perfekt in seiner Kommunikation und im verstehen..... er liebt es in der Gruppe, die gibt ihm einfach Sicherheit! Sam respektiert meine alten Damen, ist freundlich zu ihnen aber lässt sie auch in Ruhe. Mein Rüde Kimé ist schon jetzt sein bester Kumpel, mit ihm kann er sich austoben und Kimés ruhige ausgeglichene Art tut ihm sehr gut.

Bild

Bild

Bild

bis bald und wenn wir uns dann endlich kennen lernen, habe ich noch einiges dazu gelernt ;)

Bild

euer zimtiger Eisbär Sam 8-)

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Montag 20. April 2015, 19:50
von Carlos
Unsere zarte Seele Sam macht zwei Schritte vor und einen Schritt zurück......

Nun ist der Bub knapp 2,5 Wochen in unserem Pflegekörbchen und hat sich recht gut entwickelt....viele Dinge sind nun für Sam selbstverständlich geworden in der kurzen Zeit jedoch nicht fremde Menschen. Die sind immer noch der Horror für ihn, dass sitzt einfach viel viel tiefer :cry:

Bild

Sam wird ein ruhiges Zuhause brauchen, wo er die Zeit bekommt die er braucht. Die Resozialisierung auf Menschen braucht seine Zeit, dass ist nichts was Sam so mal eben bewältigen kann. Unser Hundeengel ist ein ganz lieber Kerl, er wird zu keinem Zeitpunkt aggressiv. Vergangenen Samstag habe ich 3 x Besuch bekommen, die nicht geplant waren. Ich sage jedem, dass sie Sam nicht anschauen, auf ihn zugehen oder versuchen ihn anzufassen und jeder hält sich daran! Der jeweilige Besuch war nicht lange da, Sam hat das sehr zugesetzt und die Quittung kam am Sonntag morgen. Da sah ich einen Sam der völlig in sich gekehrt und erst mal völlig teilnahmslos war. Unseren morgendlichen Spaziergang hat er noch mit gemacht, anschließend wollte er nicht sein Frühstück wo er sich immer drauf freute. Er hat bis Nachmittags einfach nur eingekuschelt in einer Decke geschlafen und sehr viel dabei gespeichelt. Erst am späten Nachmittag konnte ich ihn bewegen mit in den Garten zu gehen, nach einer Kuschelrunde auf dem Rasen, war er wieder zugänglich und erholte sich langsam. Am späten Abend haben wir noch eine kleine Runde gedreht und Sam hatte dann auch wieder etwas Appetit.

Sam braucht sehr viel Zeit, wie lange weiss zu diesem Zeitpunkt keiner von uns :!: :?:

Sam berührt mich sehr...dieser wunderschöne junge Hund hat einfach Angst vor Menschen......seine Seele ist so zerbrechlich und er braucht Hilfe, dass er wieder Vertrauen darf......

Bild

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Sonntag 26. April 2015, 14:39
von Carlos
Unser Hundeengel Sam macht wieder Fortschritte :D

Er wird draußen auf unseren Spaziergängen immer sicherer, fremde Menschen sind für ihn "draußen" nicht mehr so bedrohlich. Wenn uns welche entgegen kommen, kommt er direkt zu mir ran und sucht Schutz und bleibt dabei ruhig und bellt nicht :D . Wenn wir Andere öfter treffen wird es immer besser und er nimmt auch schon mal ein Leckerchen von dem "Fremden", zwar immer mit dem Rückwärtsgang aber immerhin.

Bei uns Zuhause wird es etwas schleichender besser....wenn ich ihn zu mir rufe und streichel legt er sich auf den Rücken und kann genießen, dann bekommt er was zu kauen und zieht von dannen ;) aber sobald er fertig gekaut hat wird der "Fremde" doch wieder interessant. Jetzt wird Sam von mir gemakert...ich baue ein Wort im entspannten Zustand auf und werde es zukünftig einsetzen, wenn Besuch kommt in der Hoffnung, dass er sich dann entspannen kann.

Sam hört schon wirklich gut, egal was ist er reagiert auf alles was ich von ihm einfordere...er ist super gelehrig und zeigt, dass er mir gefallen möchte. Er ist total lauffreudig und für jede Spielerei zu haben. In kürzester Zeit hat er das Kommando "sitz" gelernt. Er kennt inzwischen auch "warte", "komm" und "hier lang"...tja und "nein" ist sein Nachname....denk er zumindestens :lol:

Bild

Sam wird bald ein ganz toller Begleiter werden, er kommt immer mehr an und zeigt was alles "Gutes" in ihm steckt. Wer Hundeerfahrung hat und sich mit dem Verhalten von Hunden auskennt wird wahre Freude mit dem schönen Bub haben.....er braucht halt einfach nur Zeit und positive Erfahrung mit unserer Gattung ;)

Bild

Mit allen Hunden ist er super verträglich.....einfach toll :!:

Bild

So bald gibt es wieder mehr von unserem zimtigen Eisbären Sam

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Samstag 2. Mai 2015, 09:25
von Carlos
Hola hier ist Sam :D

Bild

Neben spielen kaue ich gerne leckere Dinge die mein Pflegefrauchen uns gibt, dass macht Spaß!

Bild

Jetzt wo ich wieder gesund bin mache ich täglich kleine Fortschritte :D

Ich hatte so eine richtig heftige Entzündung im Magentrakt, dass tat ganz schön weh aber mein Pflegefrauchen hat mich ganz schnell in die Klinik gebracht. Dort hat man mich gründlich untersucht und mir sofort Medikamente gegeben, die mir geholfen haben....nun bin ich wieder putz munter und es geht mir gut

Bild

Jetzt kann ich auch wieder mit meinem Therapeuten Kimé toben, er ist ein wahrer Kumpel!

Bild

Ne Schnute ziehen kann ich auch :lol:

Bild

Hier hatten wir Besuch von Ida, die war hier auch mal in "Pflege" und jetzt hat die ihre eigenen Familie....mein Pflegefrauchen sagt ich bekomm auch eine eigene aber das müssen gaaaanz besondere Menschen sein ;)

Bild

Jetzt aber mal zu den wirklich "wichtigen" Dingen...... Ich Sam mache gute Fortschritte *stolz bin*.... draußen sind die "fremden" Menschen gar nicht mehr so schlimm. Ich kann an ihnen vorbei gehen ohne zu bellen, ich gehe einfach dran vorbei und nix passiert. Wenn wir mal stehen bleiben interessieren mich die Hunde viel mehr und ich vergesse deren Menschen...so einfach ist das!!!

Wenn mein Pflegefrauchen mal wieder meint Besuch empfangen zu müssen, rege ich mich mal kurz auf und schaue mir den Besuch an und solange die nicht so heftig mit den Händen gestikulieren geht's immer besser, denn ich bin eigentlich überhaupt kein "Kläffer". Ich belle nur mal, wenn ich unsicher bin und den oder die Menschen nicht einschätzen kann. Aber keine Sorge, da ich stetig dazu lerne ist mein Pflegefrauchen wirklich guter Dinge!!!

So ihr Lieben, ich bin dann mal jetzt im Wochenende und chill hier mit meinem Therapeuten & Co 8-)

Bild

Bild

Bis bald eure Zimtschnute Sam ;)

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Sonntag 24. Mai 2015, 13:23
von Carlos
Bild

Die Schatten der Vergangenheit werden immer mehr in ein helles freundliches Licht gerückt.....Sam´s Koffer wird nun zunehmend leichter, denn er darf seine Sorgen und Ängste auspacken!

Unser kleiner großer Vanille-Zimt Bub macht stetig Fortschritte und entwickelt sich zu einem fröhlichen Hundebub der JA sagt zum Leben in unserer Gemeinschaft. Menschen sind doch gar nicht so fürchterlich, wie ich dachte.....nein.....sie geben mir Futter, Streicheleinheiten und Sicherheit, so dass ich immer mehr alle Vorzüge genießen kann.

"Das Leben ist eine Summe aus vielen Kleinigkeiten"

......die vielen Kleinigkeiten, die für viele Hunde selbstverständlich sind musste ich erst kennen lernen. Hier in meinem Pflegekörbchen durfte ich von meinen Pflegekumpeln und Frauchen lernen wie es ist ein "Familien Hund" zu sein. Es gibt hier Regeln, Grenzen (die auch ich nicht überschreiten darf...sonst gibt's Meckkkkaaa :lol: ) aber auch ganz viel Liebe und Zusammenhalt.

Auf unseren Spaziergängen treffen wir immer wieder Menschen und das stört mich überhaupt nicht mehr. Oft unterhält sich mein Pflegefrauchen mit ihnen und selbst da bleibe ich inzwischen ruhig. Letztens waren wir schon im Kofferraum, da kam ein Bekannter und mein Pflegefrauchen hat sich mit dem gut 20 Minuten am geöffneten Kofferraum unterhalten. Ich habe nur ein einziges mal gebellt und mein Pflegefrauchen hat mich gemarkert, danach war ich komplet ruhig und konnte sogar entspannen und hab mich hingelegt.

Tja und dann kam ein Fernseh-Techniker ins Haus...auch da nur ein einziges mal gebellt obwohl der hier 1,5 Stunden zugange war, da war mein Pflegefrauchen aber seeeehhhhhr stolz auf mich.

Sam macht wirklich ganz tolle Fortschritte und zeigt sehr viel "will to please" er möchte um jeden Preis gefallen und schmeißt sich ganz schön in Zeug. Er ist total niedlich, wenn er kuscheln möchte, dann schmiegt er sich ganz vorsichtig an mich dran und holt seinen schönsten Augenaufschlag aus seiner Trickkiste. Sobald er vertraut ist er einfach nur ein Schmusebär, der gar nicht genug von Streicheleinheiten bekommen kann. Er ist ein treuer Weggefährte und würde alles für seinen Menschen tun, er fragt regelrecht "was darf ich für dich tun?".

Sam würde sich sehr über ein selbstbewusstes Frauchen (auch mit Anhang ;) ) freuen. Und ich würde mir noch einen netten Rüden oder eine nette Hündin für ihn wünschen, denn er hat ein super Sozialverhalten und liebt seine Artgenossen sehr. Sam ist nicht nur ein hübscher Hund sondern auch ein ganz toller Kumpel, der sich nichts sehnlicher wünscht als ankommen zu dürfen. Er möchte einfach nur geliebt-und sicher durch´s Leben geführt werden.

Sam ist kein klassischer Angsthund er ist "nur" unsicher mit fremden Menschen mehr nicht. Sehr viele Hunde aus dem Tierschutz haben bisher in ihrem Leben negativ-oder zu wenig Erfahrungen mit Menschen gemacht. Daher ist es umso wichtiger als neue Familie Zeit, Geduld & viel Verständnis mitzubringen......es lohnt sich :!:

Sam geht mega gerne spazieren und ist lauffreudig, ich könnte ihn mir als Joggingpartner sehr gut vorstellen. Er fährt gerne im Auto mit und kann mit Hund(en) auch stundenweise alleine bleiben. Er hat nun eine Grunderziehung genossen und kennt die gängigen Grundkommandos, die er in seinem Köfferchen mitbringen wird.

Bild

Re: Sam startet nochmal durch und sucht vetrautes Frauchen

Verfasst: Donnerstag 4. Juni 2015, 17:48
von Carlos
Hola ihr Lieben hier ist euer Sam 8-)

Bild

und was macht man bei dem schönen Wetter außer sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen?.....na?.....tja meine Kumpels & ich schlecken lecker Bio Joghurt Eis :lol:

Bild

das ist mega...mein Pflegefraule friert die Dinger ein und wenn es soooo heiß ist wie heute bekommen wir alle eins und da bin ich mit Eifer dabei :mrgreen:

Bild

meine Kumpels natürlich auch, denn Futterneid kennen wir hier alle nicht....jeder schleckt brav seinen Becher aus und später auch noch einmal reihum falls einer was übersehen haben sollte...was bei Labbis selten passiert

Bild

ich genieße diese Highlights in vollen Zügen, ein Leben in einer Familie ist doch toll :D

Bild

Mein Pflegefraule traut sich das kaum zu sagen aber ich mache weiterhin sehr gute Fortschritte. Draußen jucken mich andere Menschen gar nicht mehr....spazieren gehen ist einfach toll... Es gibt sogar welche die wir öfter treffen, die mich bereits kurz streicheln dürfen. Und bei uns in meinem Pflegezuhause, wenn Besuch kommt rege ich mich nur noch ganz kurz auf.... aber kein Vergleich zu meinem Verhalten als ich gekommen bin. Mein Pflegefraule zeigt mir jedes mal, dass ich keine Angst haben brauche. Meine Pflegekumpels lieben Besuch und sie freuen sich immer ganz doll auch das zeigt mir immer wieder, dass mir nichts passiert. So lerne ich hier stetig, dass von fremden Menschen nicht gleich Gefahr ausgeht....puh!

So ihr Lieben wir chillen nun noch etwas weiter...wollte nur mal wieder "Hallo" sagen also bis bald

euer Zimt Bär Sam